Wintereinbruch : 15 Verletzte bei Busunfall - Fahrer alkoholisiert

Der plötzliche Wintereinbruch wurde den Insassen eines Doppeldeckerbusses in der Nähe von Straubing zum Verhängnis. Der Bus stürzte bei glatter Fahrbahn eine Böschung hinab, alle 14 Fahrgäste wurden verletzt.

Stallwang/StraubingBei einem Busunfall auf einer schneeglatten Straße in Niederbayern sind am Montag 15 Menschen verletzt worden. Der Doppeldeckerbus war bei Stallwang in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und eine Böschung hinuntergestürzt. Der leicht alkoholisierte Busfahrer wurde schwer verletzt, wie die Straubinger Polizei mitteilte. Auch alle 14 Fahrgäste wurden mit leichten bis mittelschweren Verletzungen in Kliniken gebracht.

Der BMW-Werksbus war gegen 4.00 Uhr auf einem abschüssigen Stück der schneeglatten Kreisstraße verunglückt. Er stürzte bei starkem Schneefall etwa zehn Meter die Böschung hinab und kippte dann um. Der Bus war auf dem Weg nach Dingolfing, um die Arbeiter in die dortige BMW-Fabrik zu bringen. Bei einem Alkohol-Schnelltest wurde bei dem 56 Jahre alten Fahrer ein Wert von mehr als 0,15 Promille festgestellt. (nibo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben