Wintersturm : Stadiondach in Vancouver eingestürzt

Peinliche Panne für Vancouver, den Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2010: Das aufblasbare Dach des Hauptstadions der westkanadischen Stadt brach am Freitag während eines Wintersturms zusammen.

Vancouver - Nach Angaben der Feuerwehr riss das Unwetter einen Teil des von schwerem, feuchten Schnee bedeckten Dachs des British Columbia Place Stadium ab, worauf langsam die Luft aus der Konstruktion entwich und das Dach in sich zusammenfiel. "Wir haben Glück gehabt. Nur Mitarbeiter waren in dem Stadion", sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Es sei niemand verletzt worden.

Wegen des Lochs sei die Luft aus dem gesamten Dach kontrolliert abgelassen worden, erklärte Stadionmanager Howard Crosley. Die defekte Stelle werde schnell repariert. Für die kommenden 20 Tage seien keine Veranstaltungen in dem Stadion geplant gewesen, in diesem Zeitraum gebe es daher keine Änderungen im Terminkalender.

Lokalmedien berichteten über Mängel

Das BC Place war vor 20 Jahren für die Weltausstellung 1986 errichtet worden. Das Stadion ist Heimstätte des American-Football-Teams B.C. Lions, deren Saison allerdings beendet ist. Daneben finden dort auch Konzerte und andere kulturelle und sportliche Ereignisse statt.

In dem 60.000 Sitze zählenden Bauwerk sollen während der Winterspiele 2010 die Eröffnungsfeier und die Siegerehrungen stattfinden. Über mögliche Mängel am Dach hatten in den vergangenen Jahren bereits Lokalmedien berichtet. Im Juni versicherten die Stadionmanager allerdings, es gebe keine Anzeichen dafür, dass das Dach in den nächsten Jahren nicht weiter seinen Zweck erfüllen werde. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben