• Witwe führte Camorra-Clan weiter Polizei verhaftet Patin und mehr als 60 Verdächtige

Welt : Witwe führte Camorra-Clan weiter Polizei verhaftet Patin und mehr als 60 Verdächtige

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Rom - Bei einem Schlag gegen die Mafia hat die italienische Polizei in Neapel die Patin eines Camorra-Clans und 65 weitere Verdächtige festgenommen. Die 46-jährige Patin Raffaella D’Alterio sei im Morgengrauen in Handschellen abgeführt worden, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Insgesamt seien 66 Verdächtige mit Verbindungen zum Pianese- D’Alterio-Clan in Nordneapel gefasst worden. Ihnen werden Erpressung, Raub, Drogenhandel und illegaler Waffenbesitz vorgeworfen.

Bei dem Einsatz beschlagnahmten die Ermittler zudem Immobilien und Besitztümer der Verdächtigen, darunter Bars, Supermärkte, Häuser, Rennwagen und Bankkonten. D’Alterio hatte, nachdem 2006 ihr Ehemann ermordet worden war, nach Angaben der Ermittler die Führung des Mafia- Clans übernommen. Ihr wird vorgeworfen, gemeinsam mit ihren Handlangern gewalttätig gegen eine rivalisierende Mafia-Organisation vorgegangen zu sein, um die Oberhand im Geschäft mit Erpressung und Falschgeld zu behalten. Die neapolitanische Camorra verdient jährlich Milliarden mit Drogenhandel, gefälschten Waren, im Baubereich und der Müllentsorgung. Die drei anderen Mafiagruppen Italiens sind die ’Ndrangheta aus Kalabrien, die Cosa Nostra aus Sizilien und die Sacra Corona Unita aus Apulien.

Vor drei Jahren waren D’Alterio und ihr Sohn bei einer Schießerei verletzt worden, schreibt der „Telegraph“. Damals habe der Anwalt der Familie erklärt, die Frau eines Mafiabosses zu sein, mache seine Klientin nicht zwangsläufig selbst zur Anführerin einer kriminellen Vereinigung. Jetzt zeigt sich: Offenbar hinderte es sie aber auch nicht daran. AFP/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben