Zappeln im Gras : Lebender Hai fällt auf US-Golfplatz

Im wahrsten Sinne des Wortes aus heiterem Himmel ist ein lebender Hai in Kalifornien mitten auf einem Golfplatz gelandet. Wie konnte das passieren? Es gibt eine glaubwürdige Hypothese.

Ein Mitarbeiter habe bei seiner Runde über den San Juan Hills Golf Club südlich von Los Angeles gesehen, „wie am Abschlag zum zwölften Loch etwas im Gras zappelte“, berichtete Club-Sprecherin Melissa McCormack am Donnerstag (Ortszeit). Bei näherem Hinsehen habe sich sein Fund als kleiner Leopardenhai entpuppt, den der Mann sofort in sein Golfcart lud und zum Clubhaus brachte.

Dort wurde das 60 Zentimeter lange Tier in eine Wanne mit Wasser gesetzt und zum nahe gelegenen Strand gebracht, wo es in die Freiheit entlassen wurde. Im Meer verharrte der Hai laut McCormack einen Augenblick bewegungslos, bevor er herumschnellte und davon schwomm. Bisswunden nahe der Rückenflosse des Tiers deuteten darauf hin, dass es von einem Raubvogel aus dem Pazifik geholt und beim Flug fallen gelassen wurde, spekulierte die Club-Sprecherin. (AFP)

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben