• Zettel auf Flugzeug-Toilette: Entwarnung nach Bombenverdacht bei Turkish Airlines

Zettel auf Flugzeug-Toilette : Entwarnung nach Bombenverdacht bei Turkish Airlines

Eine mysteriöse Bombendrohung hat einen Flug der Fluggesellschaft Turkish Airlines von Istanbul nach Sao Paulo zur Landung in Marokko gezwungen. Auf der Toilette war ein schriftlicher Hinweis auf Sprengstoff an Bord gefunden worden.

von
Ein Flugzeug kurz nach dem Start. Eine Maschine der Fluggesellschaft Turkish Airlines ist am Montag nach einer Bombendrohung in Marokko gelandet.
Ein Flugzeug kurz nach dem Start. Eine Maschine der Fluggesellschaft Turkish Airlines ist am Montag nach einer Bombendrohung in...Foto: dpa

Die Fluggesellschaft Turkish Airlines hat nach einer mysteriösen Bombenwarnung einen Flug von Istanbul nach Sao Paulo unterbrochen. An Bord der Boeing 777 seien 256 Passagiere gewesen, sagte eine Sprecherin der
türkischen Fluggesellschaft am Montag. Die Airline bestätigte mittlerweile marokkanische und französische Medienberichte, dass bei der Durchsuchung der Maschine auf dem Flughafen von Casablanca keine Bomben gefunden wurden. Der Pilot des Linienfluges nach Brasilien habe die Maschine am Montagnachmittag vorsichtshalber gelandet. Alle Passagiere seien daraufhin ausgestiegen. Eine Sicherheitsmaßnahme.

Die Sprecherin sagte weiter, auf einer Toilette sei ein schriftlicher Hinweis auf Sprengstoff an Bord gefunden worden.

Die Nachrichtenagentur DHA meldete am Montag, am Vortag sei bereits ein Turkish-Airlines-Flug auf dem Weg nach Tokio zurück nach Istanbul gekehrt. Dort sei ebenfalls auf einer Toilette ein schriftlicher Hinweis auf Sprengstoff gefunden worden. Ob die beiden Fälle zusammenhängen, war am Montagnachmittag noch nicht klar. (mit dpa)

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben