Welt : Zitronen und Orangen unter Eis

Rita Neubauer

Miami - Barbecue im Winterskiort: Das Wetter spielte in den letzten Wochen auch in den USA verrückt. Während in Vermont Skifahrer auf grüne Hänge blickten, schwappte eine arktische Kältewelle über den Sonnenstaat Kalifornien und verpasste den Zitrusfrüchten Eiszapfen. Die Landwirtschaft im Central Valley und dem San Joaquin Valley, den Gemüse- und Obstkammern der USA, verliert Millionen: 75 Prozent der Orangen und 70 Prozent der Zitronen nahmen Schaden. Auch die Produzenten von Artischocken, Salat, Erdbeeren und Avocados befürchten Einbußen.

Es war so kalt in Südkalifornien, dass die „Los Angeles Times“ ihren Lesern riet, lange Unterwäsche zu tragen und Haustiere und Zierpflanzen ins Warme zu bringen. Gouverneur Arnold Schwarzenegger rief den Notstand aus. Im Nordosten der USA dagegen wurden im Garten Steaks gegrillt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben