Zugunglück : Lastwagen stößt mit Regionalbahn zusammen

Tragisches Ende einer Klassenfahrt: Beim Zusammenstoß eines Zuges mit einem Lastwagen sind im baden-württembergischen Fichtenberg vermutlich mehr als 20 Menschen - darunter zahlreiche Kinder - teils schwer verletzt worden.

Fichtenberg - Wie die Polizei am Freitag mitteilte, sind unter den Schwerverletzten mindestens drei Kinder und wahrscheinlich auch der Lokführer. Zwei Schulklassen befanden sich auf der Rückfahrt von einem Schullandheimaufenthalt. In dem Zug waren zum Unglückszeitpunkt insgesamt 100 Menschen.

Der Lastwagen mit Anhänger wollte nach Angaben der Polizei gegen 11.15 Uhr in der Ortsmitte Fichtenberg wenden und benutzte dafür auch den Bahnübergang. Der RegionalExpress 19930, der von Schwäbisch Hall-Hessental in Richtung Stuttgart unterwegs war, erfasste den Lastzug und schleifte ihn etwa 70 bis 100 Meter mit. Durch den Aufprall seien die Elektrolok sowie der erste von fünf Waggons entgleist. «Der Anhänger des Lastzugs wurde abgerissen und auf die unterhalb des Gleises befindliche Straße geschleudert», sagte die Polizei weiter.

Nach Angaben der Bahn war der Übergang mit so genannten Halbschranken gesichert. Außerdem gibt es vor Ort Lichtzeichen und eine separate Schranke für den Fußgängerweg. Das Unglück ereignete sich auf der Strecke von Schwäbisch Hall nach Backnang. Die eingleisige Strecke wurde für den Zugverkehr gesperrt. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar