Wirtschaft : 100 Premieren in Leipzig

50 Marken auf Automesse

-

Berlin (den). Mehr als 100 Premieren präsentiert die Leipziger Auto Mobil International (AMI) in diesem Jahr – vom Alfa Romeo Crosswagon bis zum Toyota Corolla Verso. Auf der Automesse, die vom 17. bis zum 25. April stattfindet, können die Besucher 50 Automarken besichtigen. Erstmals dabei sind Ferrari, Cadillac und Chevrolet. Die Messe ist täglich von neun bis 18 Uhr geöffnet, eine Tageskarte kostet 9,50 Euro.

„Unsere Ausstellungsfläche ist um etwa vier Prozent gewachsen“, sagte MesseGeschäftsführer Josef Rahmen am Dienstag in Berlin. Er wolle die Besucherzahl aus dem Vorjahr von 263000 leicht übertreffen. Die AMI will sich als mitteleuropäische Autoschau positionieren. Sie ist in diesem Jahr die größte deutsche Automesse, da die Internationale Automobilausstellung (IAA) 2004 nicht stattfindet. Parallel zur AMI stellen mehr als 200 Zulieferer aus der Kfz-Branche auf der Fachmesse Amitec Fahrzeugteile und Werkstattausrüstungen in Leipzig aus.

Das Marktumfeld sei derzeit sehr schwierig, sagte Volker Lange, Präsident des Verbandes der Importeure von Kraftfahrzeugen (VDIK). So sei der Pkw-Absatz im Januar und Februar um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen. Dennoch rechnet der VDIK für 2004 mit 3,35 Millionen Neuzulassungen – einem Zuwachs von 3,5 Prozent gegenüber 2003.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben