Wirtschaft : 5,5 Billionen DM haben Deutsche auf hoher Kante

BONN .Die Bundesbürger werden zum Jahresende 5,5 Billionen DM als Geldvermögen auf der hohen Kante liegen haben.Wie der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken am Freitag mitteilte, rechnet er für 1998 mit einem Zuwachs um 250 Mrd.nach plus 243 Mrd.DM im vergangenen Jahr.Mehr als 80 Prozent der deutschen Bevölkerung gehörten zu den Sparern.Abhängig vom Alter, der individuellen Lebenslage sowie den Spar- und Konsumneigungen lege jeder Bürger im Schnitt rund 3000 DM im Jahr oder 250 DM im Monat zurück.Als Sparmotiv stehe dabei die finanzielle Vorsorge für Notfälle und das Alter im Vordergrund.Auch die Aktienanlage, das Versicherungssparen und die Sondersparformen der Kreditinstitute nähmen zu.

Aus ihren Vermögen erzielten die Bundesbürger im vergangenen Jahr Einkünfte von zusammen fast 220 Mrd.DM, das waren rund fünf Mrd.mehr als im Vorjahr.Darin enthalten sind neben den Einkünften aus Geldvermögen auch Nettopachten sowie Einkommen aus Lizenzen, Patenten und andere Vermögenseinkommen.Die Vermögenseinkommen stiegen damit von 23 Mrd.DM im Jahr 1970 auf mehr als das Neunfache im Jahr 1997 an, während sich die verfügbaren Einkommen (im wesentlichen aus Arbeitseinkommen) im gleichen Zeitraum nur um das Fünfeinhalbfache erhöhten.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben