Wirtschaft : Ab Herbst greift Versatel in Berlin die Telekom an

-

Berlin – Bereits im Herbst dieses Jahres will Versatel mit neuen Angeboten für Telefon und schnelle Internetanschlüsse auf dem Berliner Markt starten. Dabei werde man beim Preis „signifikant“ unter den Angeboten der Deutschen Telekom liegen, sagte der Deutschlandchef des niederländischen Telekommunikationskonzerns Andreas Heinze. Versatel erwartet, dass der Kauf der Berliner Telefongesellschaft Berlikomm zum 1.September abgeschlossen werden kann. Am 29. Juli hatte Versatel den Vertrag unterschrieben (Kaufpreis 34,6 Millionen Euro), jetzt müssen noch Aufsichtsrat und Kartellamt zustimmen. In diesem Jahr will Versatel noch einen siebenstelligen Betrag in Berlin investieren.

Zunächst werde das Geld vor allem in Marketing und Vertrieb gesteckt, sagte Heinze in Berlin. In den kommenden 18 Monaten sollen dann „Investitionen in Millionenhöhe“ in den Ausbau der DSL- Technik für schnelle Internetanschlüsse fließen. 2005 will Versatel neben Telefon und schnellem Internet auch Inhalte anbieten: Bezahlfernsehen, Video auf Abruf und Onlinespiele. Ob Berlikomm künftig noch Berlikomm heißen wird, darüber sei noch nicht entschieden, sagte Heinze, fügte aber hinzu, Versatel sei die wesentlich stärkere Marke. In Deutschland ist Versatel bereits in Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg aktiv und setzte hier im zweiten Quartal 62,9 Millionen Euro um. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben