Wirtschaft : Absatz sinkt um 15 Prozent - Marktanteil von VW stabil

Der Automobilabsatz in Deutschland ist nach Angaben von Volkswagen im März um 15 Prozent zurückgegangen. Der Gesamtmarkt habe Einbußen in dieser Größenordnung auf rund 340 000 verkaufte Fahrzeuge hinnehmen müssen. Der VW-Konzern habe seinen Marktanteil von 30 Prozent im Inland dabei stabil gehalten, sagte Vertriebsvorstand Robert Büchelhofer bei der Präsentation des neuen "Sharan" am Montagabend im französischen Cannes. Wegen höherer Verkaufszahlen in Nord- und Südamerika und in Asien hatte Volkswagen den Konzernabsatz weltweit in den ersten drei Monaten um vier Prozent auf 1,2 Millionen Stück gesteigert. Büchelhofer stellte zugleich klar, dass VW die Mehrmarken-Strategie im Nutzfahrzeuggeschäft nach der Beteiligung bei Scania noch nicht als abgeschlossen betrachtet. Durch die Übernahme der Führung bei Scania sei man in Europa und Lateinamerika zwar gut aufgestellt. In den USA und Asien fehle aber noch eine Marke. Büchelhofer ließ aber offen, ob eine Ausweitung des Lkw-Geschäfts durch weitere Übernahmen oder Beteiligungen geschehen soll.

0 Kommentare

Neuester Kommentar