Abwrackprämie : Ab sofort 2500 Euro je Schrottauto

Die Bundesregierung hat zwei Tage nach dem Kabinettsbeschluss die Details für die Auszahlung einer Auto-Abwrackprämie geregelt. Mit der eingeplanten Summe von insgesamt 1,5 Milliarden Euro können maximal 600 000 Prämien bezahlt werden. Ist die Summe aufgebraucht, werden keine Anträge mehr bewilligt.

Berlin - Fachleute rechnen damit, dass die Prämie in diesem Jahr den Kauf von rund 300 000 Neuwagen zusätzlich auslöst. Wer ein neues Auto kauft, sollte beachten, dass die Kraftfahrzeugsteuer zum 1. Juli hauptsächlich nach dem Kohlendioxidausstoß berechnet werden soll. Hier sind die Details aber noch unklar

Verkehrsclub Deutschland und Deutsche Umwelthilfe kritisierten die Regelung als teuer, wirkungslos und umweltpolitisch falsch. Die Abwrackprämie werde für die deutsche Autoindustrie keine großen Impulse geben. Auch die Pläne für die neue CO2-Steuer für Autos seien „ökologisch verheerend“.

- Stichtag für die „Umweltprämie“ ist der 14. Januar 2009 für Kauf und Erstzulassung des Neu- bzw. Jahreswagens. Laufzeitende ist der 31. Dezember 2009.

- Der Gebrauchtwagen muss mindestens neun Jahre alt sein (Erstzulassung vor dem 14. Januar 2000). Das Neufahrzeug muss zum ersten Mal und in Deutschland zugelassen werden und mindestens die Euro- 4-Norm erfüllen. Jahreswagen dürfen längstens ein Jahr auf einen in Deutschland niedergelassenen Kfz-Händler oder -Hersteller zugelassen sein.

- Der Antrag kann vom Käufer des Neuwagens, aber auch vom Händler beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) gestellt werden.

- Vorzulegen sind das Original des Verschrottungsnachweises eines anerkannten Demontagebetriebs sowie der Nachweis der Zulassung des Alt- und des Neufahrzeugs auf den Antragsteller.

- Beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle ist eine Telefon-Hotline geschaltet: 06196/908470. mot

Weitere Informationen unter:

www.bmwi.de, www.bafa.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben