Air Berlin : Klimaschutzabgabe gestrichen

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin will anders als Branchenführer Lufthansa keine Klimaschutzabgabe für Passagiere einführen.

Berlin - "Wir springen nicht auf jeden Zug auf. Es macht nur das Sinn, was wirklich der Umwelt nützt", sagte Air-Berlin-Sprecher Peter Hauptvogel dem Tagesspiegel. "Eine Reihe von obskuren Unternehmen macht mit dem Ablasshandel Geschäfte."

Hauptvogel verwies auf die Position des Bundesverbands der Deutschen Fluggesellschaften (BDF), dem sowohl Lufthansa als auch Air Berlin angehören und der sich für einen internationalen Emissionshandel ausspricht. Die Lufthansa will mit den Einnahmen aus der freiwilligen Klimaschutzabgabe, die noch in diesem Jahr eingeführt werden soll, Umweltprojekte finanzieren. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben