Airbus : EADS entscheidet nächste Woche über A350

Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS wird kommende Woche über den Bau den neuen Langstreckenflugzeugs A350 entscheiden. Der Markteintritt des neu entworfenen Flugzeugs verschiebt sich auf frühestens 2014.

Paris - Wie die französische Wirtschaftszeitung "Les Echos" berichtete, will die EADS-Führungsspitze aus den beiden Konzern-Chefs und den beiden Vorsitzenden des Verwaltungsrates am Freitag die letzten Details des neun bis zehn Milliarden Euro teuren Projekts klären. Die Entscheidung werde offiziell aber erst Mitte kommender Woche nach einer Verwaltungsratssitzung bekannt gegeben.

Der A350 soll der Boeing 787 Dreamliner im Markt für Langstreckenflugzeuge mittlerer Größe Konkurrenz machen. Die ersten Entwürfe waren jedoch bei Airbus-Kunden durchgefallen. Airbus musste das Konzept vollkommen überarbeiten. Die neue A350 XWB ist nun deutlich größer und soll durch den Einsatz von Verbundmaterialien aus Kohlenstoff anstatt von Metall auch spritsparender sein. Durch den Neuentwurf könnte sich die Markteinführung von 2010 auf 2014 verzögern. Die Entwicklungskosten liegen um rund zwei Milliarden Euro über den ursprünglichen Planungen. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben