Wirtschaft : Aktienkurse brechen deutlich ein - DAX schließt bei 7330,7 Punkten

Deutliche Kurseinbrüche vor allem bei den Internet- und Biotechnologiewerten am Frankfurter Neuen Markt und die geplatzte Fusion zwischen der Deutschen und der Dresdner Bank kennzeichnete am Mittwoch das Geschehen an den deutschen Aktienmärkten. Die Anleger zeigten sich verunsichert, während Beobachter trotz allem noch nicht von einer dramatischen Situation sprechen wollten. Bis zum Nachmittag durchbrach der Deutsche Aktienindex die wichtige Unterstützungslinie von 7500 Punkten und schloss schließlich bei 7330,7 Punkten. Gegenüber dem Vortag ein Minus von 2,55 Prozent. Beim Nemax-50, der die Entwicklung der 50 wichtigsten Titel am Neuen Markt wiedergibt, brach sogar um 3,72 Prozent oder 243,46 Punkte auf 6309,70 Zähler ein. Händler halten nun einen Rückgang des Dax auf 6800 Punkte für möglich. Leicht erholen konnte sich hingegen der Euro, der am Dienstag auf dem historischen Tiefstand von 0,9538 Dollar notiert worden war. Am Mittwoch legte die Europäische Zentralbank seinen Kurs mit 0,9673 Dollar fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben