Wirtschaft : Allianz im Mittelpunkt

-

(Tsp). Die Entwicklung im Irak scheint an den Börsen nun in den Hintergrund gerückt zu sein. Das Augenmerk der Anleger richtete sich am Dienstag mehr auf die Quartalsberichte großer Konzerne, und die Erwartungen waren überwiegend zuversichtlich. Die Skepsis der deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute wurden dagegen kaum zur Kenntnis genommen.

Nachdem vor allem einige USBanken positive Zahlen vorgelegt hatten, waren am Dienstag an den deutschen Aktienmärkten besonders die Finanz- und Versicherungstitel gefragt. Überraschend entwickelte sich die Aktie von Allianz. Die Papiere des Versicherungkonzerns notierten mit 56,53 Euro und über dem Vortagsschlusskurs von 56,35 Euro. Hinzugerechnet werden muss zudem noch der Wert des am Dienstag erstmals festgestellten Bezugsrechts von 7,27 Euro (siehe Bericht Seite 19). Um mehr als zehn Prozent kletterten Hypo-Vereinsbank-Aktien. Diese Kursgewinne wirkten sich natürlich positiv auf den Börsenindex aus. Bis zum Handelsschluss stieg der Dax um 2,1 Prozent auf 2834,12 Punkte. Zwischenzeitlich hatte er sogar ein Tageshoch von 2867 Zählern erreicht. Der Tec-Dax verbesserte sich um 1,4 Prozent auf 364,61 Zähler. Der M-Dax der Nebenwerte konnte sich um 1,3 Prozent auf 3028,03 verbessern.

Am Rentenmarkt fiel der Rex um 0,11 Prozent auf 117,50 Punkte. Der Bund Future gewann 0,2 Prozent auf 113,31 Zähler. Die Umlaufrendite stieg auf 3,99 (Montag: 3,97) Prozent.

Auch der Kurs des Euro ist am Dienstag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0784 (Montag: 1,0737) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9273 (0,9314) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben