Wirtschaft : Aperto Multimedia baut Internetportal für Debis Interservices

Debis Interservices AG, Berlin. Die Berliner Agentur Aperto Multimedia wird ein neues globales Internetportal für Debis Interservices aufbauen. Das Dienstleitungsunternehmen des DaimlerChrysler-Konzerns erhält ein einheitliches Navigationssystem für die weltweiten Internetangebote mit neuen multimedialen Inhalte für das Portal. Voraussichtlicher Start ist April 2000.

Easy Software AG, Mülheim/Ruhr. Das am Neuen Markt notierte Unternehmen hat sein Umsatzziel für das abgelaufene Geschäftsjahr übertroffen. Der vorläufige Umsatz lag bei mehr als 50 Millionen Mark. Zum Börsengang im April 1999 sei mit einem Umsatz von 40 Millionen Mark gerechnet worden. Im Vergleich zu 1998 hat Easy Software damit ein Umsatzwachstum von über 60 Prozent erreicht.

HFB Hörfunk- und Fernsehbeteiligungsgesellschaft mbh & Co. KG, München. Die Gesellschaft hat sämtliche Aktivitäten und Rundfunkbeteiligungen der Studio Gong-Gruppe vom Nürnberger Sebaldus-Verlag übernommen. Hinzu kommen Beteiligungn an Radiodienstleistern wie BLW, BLR und SLP sowie drei Beteiligungen an lokalen Fernsehstationen in München, Nürnberg und Augsburg.

Metro AG, Köln. Der Handelskonzern baut wie angekündigt ihren Bereich E-Commerce aus und übernimmt mit 51 Prozent die operative Führung an dem Kölner Internet-Unternehmen Primus-Online. Für den Anteil des zur Schweizer Metro Holding AG, Baar, gehörenden Unternehmens ist ein zweistelliger Millionen-Betrag bezahlt worden.

Mühl Product & Service AG, Kranichfeld/Thüringen. Mit der Übernahme der Alfix AG, Edelbach/Bayern, weitet der am Neuen Markt notierte Baustoffhändler seine Aktivitäten auf den österreichischen Markt aus. Die Alfix GmbH ist Marktführer in Österreich beim Verkauf und der Vermietung von Gerüsten, Tribünen, Industrieausrüstungen und Podien.

PSA Peugeot-Citroën SA, Paris. Die französischen Autokonzerne PSA Peugeot-Citroën und Renault haben 1999 Rekordverkäufe erzielt. Peugeot-Citroën setzte weltweit 2,516 Millionen Fahrzeuge ab. Renault verkaufte 2,29 Millionen Pkw und Lieferwagen. Die Zuwächse beliefen sich für Peugeot-Citroën auf 10,4 Prozent und für Renault auf 7,4 Prozent.

Volvo Trucks (Deutschland) GmbH, Dietzenbach bei Frankfurt/Main. Zum besten Lkw des Jahres 2000 ist der Volvo FH12 gewählt worden. Die zweiten Generation des Volvo-Klassikers sei von einer unabhängigen Jury aus Nutzfahrzeug-Journalisten ganz Europas zum "Truck of the Year 2000" gekürt worden.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben