Arbeitskampf : Pilotenvereinigung will Air Berlin bestreiken

Bei Air Berlin und LTU könnten noch in dieser Woche viele Flugzeuge am Boden bleiben. Die Vereinigung Cockpit hat deutschlandweit zum Warnstreik aufgerufen.

Air Berlin
Bei Air Berlin droht ein Piloten-Streik. -Foto: dpa

Nach den Arbeitskämpfen bei der Lufthansa hat die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) auch Streiks beim Branchenzweiten Air Berlin und deren Tochter LTU angekündigt. In den "kommenden Tagen" solle dort "verhandlungsbegleitende, dreistündige Warnstreiks" geben, teilte die Gewerkschaft in Frankfurt am Main mit. Über den genauen Zeitpunkt soll kurzfristig informiert werden.

Hintergrund sind Gespräche über Neuregelungen der Arbeitsbedingungen und insbesondere über eine Angleichung der Arbeitsbedingungen bei Air Berlin und der zugekauften LTU. Die Gewerkschaft will für alle Beschäftigten die besseren Bedingungen von LTU durchsetzen.

Zu den strittigen Punkten gehören besonders die Flugdienst- und Ruhezeiten sowie die Bereitschaftszeiten. VC will beispielsweise erreichen, dass bei Langstreckenflügen die Besatzung von zwei Piloten verstärkt wird. Auch andere Fluggesellschaften hätten einen dritten Piloten an Bord. Air Berlin gehört dagegen zu den wenigen Fluggesellschaften in Europa, die Langstreckenziele im Westen der USA und nach Fernost mit einer Besatzung von zwei Piloten anfliege.

VC begründete den Warnstreik damit, dass Air Berlin bislang kein verhandlungsfähiges Angebot unterbreitet habe. Die Ausstände sollen deshalb parallel zu den weiteren Verhandlungen mit dem Management begonnen und kurzfristig angekündigt werden.

Ein Unternehmenssprecher bezeichnete dieses Vorgehen dagegen als "ungewöhnlich und überhaupt nicht verständlich". Schließlich habe es bislang nur ein Sondierungsgespräch gegeben, aber noch keine offiziellen Verhandlungen.

Den Reisenden in Deutschland stehen damit innerhalb von wenigen Tagen erneut größere Behinderungen an den Flughäfen bevor. Erst vor gut einer Woche hatte die Pilotengewerkschaft mit einem eintägigen Streik den Flugverkehr der Lufthansa lahmgelegt. Danach hatten sich VC und Lufthansa jedoch auf weitere Verhandlungen geeinigt. Die Streiks sind daher bis 8. März ausgesetzt.

Quelle: ZEIT ONLINE, dpa, Reuters, AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben