Automobilindustrie : VW-Chef hält Scania-Übernahme für gescheitert

Volkswagen-Chef Bernd Pischetsrieder hält die geplante Übernahme des schwedischen Lkw-Bauers Scania durch die Münchner MAN für gescheitert. Er habe "keinerlei Absicht", seine Meinung zu ändern.

Wolfsburg - Selbst ein nachgebessertes Angebot von MAN wäre inakzeptabel, sagte Pischetsrieder der "Financial Times Deutschland". MAN ist auf die Zustimmung Volkswagens angewiesen: Der Wolfsburger Konzern ist größter Einzelaktionär bei Scania und hält einen Kontrollanteil von 34 Prozent der Stimmrechte.

MAN bietet knapp zehn Milliarden Euro für Scania. Der Nutzfahrzeugbauer will mit der Übernahme zur Nummer eins auf dem europäischen Markt aufsteigen. "Ich habe das Angebot zurückgewiesen und keinerlei Absicht, meine Meinung zu ändern", unterstrich Pischetsrieder. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar