Wirtschaft : Bahn AG: Frenzel stoppt Anzeigenkampagne

ink/ek

Der Vorsitzende des Bahn-Aufsichtsrats, Michael Frenzel, ergreift im Streit zwischen Bahn-Vorstandschef Hartmut Mehdorn und Bundesverkehrsminister Kurt Bodewig (SPD) Partei: Frenzel hat nach Informationen des Handelsblatts durchgesetzt, dass eine umstrittene bundesweite Anzeigenkampagne so schnell wie möglich gestoppt wird. In zwei Teilen der Anzeigenserie wurden Interviews mit Gegnern einer Trennung von Schienennetz und Betrieb veröffentlicht. Auch Mehdorn lehnt diese Trennung ab. Bodewig dagegen will Netz und Betrieb trennen. Er lässt von einer Arbeitsgruppe auch eine völlige Herauslösung der Netz AG aus der Bahn-Holding prüfen. Es sei ein beispielloser Vorgang, dass Mehdorn mit der Kampagne öffentlich und auf Kosten des Eigentümers die Demontage des Verkehrsministers betreibe, hieß es in Koalitionskreisen. Obwohl vereinbart wurde, die Auseinandersetzung um die Bahn nur noch intern zu führen, startete die Bahn ihre Anzeigenkampagne.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben