Wirtschaft : Bahn erwartet mehr Bundesmittel

-

Die Deutsche Bahn AG rechnet mit weiteren Bundesmitteln für den Ausbau der Bahnstrecke von Berlin nach München. „Die Gespräche mit dem Bund über die Finanzierung sind fast abgeschlossen“, sagte Bahnchef Hartmut Mehdorn bei der Vorstellung der neuen Projektgesellschaft der Bahn in Berlin. Die Bahn braucht für die Strecke mehr Geld, weil der Bau zahlreicher Brücken und Tunnel aufwändiger ist als geplant. Allein für die Teilstrecke von Erfurt nach Nürnberg hat die Bahn Mehrkosten von 700 Millionen Euro auf dann 4,9 Milliarden Euro kalkuliert. Die neue Projektgesellschaft der Bahn wird nach Angaben Mehdorns DB ProjektBau heißen und 2003 rund 7200 Bauprojekte mit einem Volumen von 5,5 Milliarden Euro betreuen. Ziel der neuen Gesellschaft sei die „Bündelung der bisher konzernweit verstreuten Kompetenz“ und eine Senkung der Kosten, sagte Mehdorn. Die DB Projekt-Bau startet mit 5100 Mitarbeitern, davon 150 in der Zentrale in Berlin. In den kommenden Jahren sollen 700 Ingenieure eingestellt werden. msh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben