Wirtschaft : Bahn sucht nach neuem Personalvorstand

Die Deutsche Bahn AG stößt bei der Suche nach einem neuen Personalvorstand auf Schwierigkeiten. Die Daimler-Chrysler Services AG in Berlin wies am Donnerstag einen Bericht des "Manager Magazins" zurück, wonach ihr amtierender Personalvorstand Norbert Bensel den Posten übernehmen wolle. Bei der Bahn ist der Posten seit dem Ausscheiden ihres langjährigen Personalvorstands Horst Föhr Ende vergangenen Jahres unbesetzt. Der Sprecher der Daimler-Chrysler-Dienstleistungstochter, Rainer Knubben, dementierte, dass Bensel bei der Bahn bereits einen Vertrag unterschrieben habe. Spekulationen über einen Wechsel des 54-jährigen Managers zur Bahn hatte es bereits Ende 2001 gegeben. Dem Vernehmen nach ist Bahnchef Hartmut Mehdorn sehr daran interessiert, Bensel in den Vorstand zu holen. Angeblich soll sich Daimler-Chrysler-Chef Jürgen Schrempp jedoch weigern, den Manager vor Ablauf seines bis Ende 2004 laufenden Vertrags ziehen zu lassen. Hintergrund sei eine alte Fehde zwischen Schrempp und Mehdorn, die noch aus gemeinsamen Tagen im Vorstand der Daimler- Tochter Dasa datiere.

0 Kommentare

Neuester Kommentar