Banken : Post trennt sich von Postbank

Der Verkauf der Deutschen Postbank steht offenbar unmittelbar vor einem Abschluss. Die Deutsche Post führt intensive Gespräche mit Interessenten. Um welche und wie viele Interessenten es sich handelt, erklärte die Post nicht.

BonnDie Post hat als Mehrheitseigner offiziell das Signal für das Rennen um die Postbank gegeben. Die Gespräche würden nur mit "ernsthaften Interessenten" geführt, erläuterte Konzernsprecher Manfred Harnischfeger. Es werde auch keine allgemeine Öffnung der Bücher geben, sondern nur "ausgewählte individuelle Gespräche".

Mit dem Schritt sei eine Vorentscheidung "bei den verschiedenen Optionen" zur Zukunft der Postbank noch nicht getroffen, hieß es in der Post-Erklärung. Das Verfahren sei "ergebnisoffen".

Die Postbank ist gemessen nach Kundenzahl (14,4 Millionen) die größte deutsche Privatbank. Über einen Verkauf und mögliche Bieter wird seit Monaten spekuliert. (kj/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben