Wirtschaft : Bankenehe zwischen Hannover und Berlin verzögert sich

BERLIN (Tsp).Der Zusammenschluß der Bankgesellschaft Berlin und der Norddeutschen Landesbank (NordLB) verzögert sich.Der geplante Termin zum 1.Januar ist kaum noch zu halten.Wie Heinrich Aller (SPD), niedersächsischer Finanzminister und Aufsichtsratschef der NordLB, am Freitag nach einer Aufsichtsratssitzung gegenüber dem Tagesspiegel erklärte, halte man zwar an der strategischen Allianz fest.Angesichts der Turbulenzen an den Aktienmärkten seien aber die mittlerweile überarbeiteten Bewertungsgutachten noch gründlich zu prüfen."Wir brauchen Zeit," sagte Aller.Man werde sich nicht in ein enges Terminkorsett zwängen lassen.Selbst, wenn nun ein paar 100 Mill.DM weniger in den Haushalt eingestellt werden könnten.Überdies stehe für ihn das Geld nicht im Vordergrund.Aller verwies auf die letzten Wahlen in Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern und auf die Umstände der Regierungsumbildung.Das brauche Zeit.Beide Länder gehöhren zum Gewährsträgerkreis der Norddeutschen Landesbank.Ein Vertreter der gemeinsam von Bankgesellschaft und NordLB mit einem Bewertungsgutachten der beiden Banken beauftragten Wirtschaftsprüfergesellschaft C & L hatte bereits am Mittwoch dem Aufsichtsrat der Bankgesellschaft das überarbeitete Gutachten erläutert.Am Freitag wurde es den Aufsichtsräten der NordLB vorgestellt.

Erst Mitte der Woche hatte Berlins Regierender und Aufsichtsrat der Bankgesellschaft Berlin, Eberhard Diepgen, unmißverständlich zum Ausdruck gebracht, daß eine Verzögerung beim Zusammengehen mit der NordLB das gesamte Projekte infrage stellen könne.Auch der Aufsichtsrat der Bankgesellschaft sprach sich dafür aus, den Zeitplan einzuhalten.Eine Neubewertung aufgrund des gesunkenen Aktienkurses der Bankgesellschaft Berlin wurde ebenfalls abgelehnt.An den bisherigen Bewertungsrelationen werde festgehalten, hieß es.Die Wertgutachten für die Kreditinstitute seien auf Grundlage der Ertragswerte erstellt worden.

Bereits im Vorfeld der Aufsichtsratssitzung in Niedersachsen waren Zweifel an dem ursprünglich vereinbarten Zeitplan laut geworden.Aus den Reihen der Sparkassenverbände waren Forderungen nach einer Neubewertung der Transaktion geäußert worden.Die Grünen im Landtag verlangen eine höhere Ausgleichszahlung an die NordLB-Eigner als die vereinbarten 1,3 Mrd.DM.Mit dem Wechsel der NordLB unter das privatwirtschaftlich organisierte Dach der Bankgesellschaft Berlin würde der viertgrößte deutsche Bankenkonzern entstehen; mit einer Bilanzsumme von 618 Mrd.DM, einem Betriebsergebnis von 1,3 Mrd.DM und einem Jahresüberschuß von 578 Mill.DM.Zustimmen müssen dem Projekt noch die betroffenen Länderparlamente und die Aktionäre der Bankgesellschaft.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben