• BASF erhöht Dividende für das Jahr 2002 Aktionäre des Chemiekonzerns sollen 1,40 Euro je Aktie erhalten

Wirtschaft : BASF erhöht Dividende für das Jahr 2002 Aktionäre des Chemiekonzerns sollen 1,40 Euro je Aktie erhalten

-

Berlin (sme). Der Chemiekonzern BASF will die Dividende für das Geschäftsjahr 2002 erhöhen. Vorstand und Aufsichtsrat würden der Hauptversammlung am 6. Mai einen entsprechenden Vorschlag machen, kündigte das Unternehmen am Dienstag an. Die Dividende soll um zehn Cent auf 1,40 Euro pro Aktie steigen. Bei einem Jahresschluss von 36,08 Euro entspricht das BASF zufolge einer Rendite von 3,9 Prozent. Insgesamt werde das Unternehmen 798 Milionen Euro ausschütten.

Experten waren von der Dividendenerhöhung nicht überrascht: Das entspreche genau den Erwartungen, sagte Andreas Heine, Analyst bei der HypoVereinsbank.

Als sehr positiv bezeichnet Ralph Breßler vom Bankhaus Lampe die Dividendenerhöhung von BASF. „Mit 1,40 Euro erfüllt die Dividende genau unsere Schätzungen“, sagte er. Die höhere Dividendenrendite dürfte das Vertrauen der Investoren stärken und die Aktie stützen, heißt es. Bressler sieht BASF als „Outperformer“. Einen Kurs von 40 Euro bezeichnet er als gerechtfertigt.

BASF will seine Geschäftszahlen für 2002 am 18. März bekannt geben. Früheren Angaben zufolge erwartet der größte Chemiekonzern Europas einen Anstieg des operativen Gewinns um 15 Prozent, bei einem unveränderten Umsatz von 32,5 Milliarden Euro.

Die Aktien des BASF-Konzerns verloren dennoch am Dienstag in einem schwachen Gesamtmarkt 4,49 Prozent auf 30,19 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben