Wirtschaft : Bauarbeitgeber stimmen für Tarifabschluss

NAME

Berlin (msh). Der Tarifkonflikt im Baugewerbe ist endgültig beigelegt. Nach den Gewerkschaften stimmten am Donnerstag auch die Arbeitgeber dem Lohnabschluss zu. Nach Angaben des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes (ZDB) haben 27 der 35 Landesverbände zugestimmt. Gegen den Kompromiss votierten die größeren Baugewerbeverbände von Hessen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein sowie einige kleinere Branchenverbände. Die Bauunternehmen wandten sich vor allem gegen die geringere Anhebung der Ost-Mindestlöhne, die den Betrieben in den neuen Ländern einen Wettbewerbsvorteil verschafft. Abgelehnt hätten den Tarifabschluss mit Sachsen und Thüringen auch zwei der vier großen ostdeutschen Flächenverbände. Die Ostverbände lehnten vor allem die Einführung eines zweiten Mindestlohnes für Facharbeiter ab. Auch die Mitglieder des Bauindustrieverbandes stimmten mit deutlicher Mehrheit für den Tarifabschluss.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben