Wirtschaft : Bayer-Aktie fällt auf 13-Jahres-Tief

-

(Tsp). Die bislang geschlossenen Vergleiche des Chemie und Pharmakonzerns Bayer mit Klägern von Lipobay-Geschädigten schließen auch mehrere Todesfälle ein. „In den 500 Vergleichen sind 13 Todesfälle eingeschlossen“, sagte Bayer-Chef Werner Wenning am Freitag auf einer Investorenkonferenz. Die bislang für die Vergleiche bezahlten 140 Millionen Euro seien durch Versicherungen abgedeckt. Weltweit werden rund 100 Todesfälle mit dem vom Markt genommenen Cholesterinsenker Lipobay in Verbindung gebracht. Am Vortag hatte der Konzern erstmals eingeräumt, dass mögliche Schadenersatzzahlungen die Versicherungsdeckung überschreiten könnten. Die Bayer-Aktie verlor am Freitag erneut 4,79 Prozent auf 10,33 Euro und notierte zeitweise auf 9,96 Euro. Dies sei der tiefste Stand seit rund 13 Jahren, sagte ein Händler.

0 Kommentare

Neuester Kommentar