BENIMM IM BERUF : Ohne mein Smartphone

Smartphones sind so etwas wie ewige Begleiter geworden. Während einer Besprechung oder Konferenz sollte das Gerät aber tabu sein. Mails oder SMS zu lesen oder sogar zu schreiben, sei nach wie vor unhöflich, sagt Lis Droste, Etikette-Trainerin aus Frankfurt. „Man kann sich dann auch nicht auf die Konferenz konzentrieren. Wer Nachrichten erwartet, hat die Möglichkeit, einfach zehn Minuten früher zu kommen und schnell noch einmal nachzuschauen.“ Und ansonsten müsse man sich eben bis zur Pause oder dem Ende des Treffens gedulden. Zwischendurch auch nur einen schnellen Blick auf die Mails oder SMS werfen zu wollen, sei verführerisch, warnt Lis Droste: „Man fängt dann doch an zu lesen.“ Akustische Signale, die das Eintreffen von Nachrichten ankündigen, sollten während eines Meetings deaktiviert sein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben