• Berater erwägen freiwilligen Verhaltenskodex Nach dem Skandal um Florian Gerster fordern die Unternehmensberater bessere Spielregeln für Ausschreibungen

Wirtschaft : Berater erwägen freiwilligen Verhaltenskodex Nach dem Skandal um Florian Gerster fordern die Unternehmensberater bessere Spielregeln für Ausschreibungen

-

Als Beispiel nannte Sondermann die ehrenamtliche Mitarbeit von Beratern als Sachverständige in Kommissionen, wenn daraus später auch Aufträge werden könnten. Das sei grundsätzlich kaum zu vermeiden, da der Markt für die entsprechenden Fachleute sehr klein sei. Es müsse aber sichergestellt werden, dass in den Kommissionen nicht über Aufträge gesprochen werde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar