BERLIN : Wo man Elektroautos mieten kann

Wer in Berlin spontan ein Elektroauto mieten will, wird am ehesten bei der Bahn fündig. Wählen können Kunden (www.flinkster.de) zwischen zwei Tarifmodellen – mit oder ohne monatliche Gebühr (zehn Euro). Bahncard-Besitzer sparen in beiden Tarifen 50 Euro. Der Tagespreis z. B. für einen Mini-E liegt bei 21 Euro, pro Kilometer fällt eine Stromverbrauchspauschale von 26 Cent an. Bereits registrieren kann man sich – auch bei Flinkster – für das Citroën-Elektro-Carsharing, das am 5. September startet (www.multicity-carsharing.de). Neben der Bahn und Citroën bietet auch Peugeot (www.mu.peugeot.de) den elektrischen Kleinwagen iOn (baugleich zum Citroën C-Zero) zur Miete an. Ein Tag kostet 44 Euro, ein Wochenende 115 Euro. Das Unternehmen Seg-2-Go vermietet in Berlin seit Anfang Juli auch das elektrische Renault-Mobil Twizy (www.twizy2go.de). Eine Stunde mit dem futuristischen Fahrzeug kostet 29 Euro, ein ganzer Tag 99 Euro – inklusive Vollkasko und Ladestrom. Am Berliner Standort der Kette „Lautlos durch Deutschland“ (030/88766234) kann man mehrere E-Autos kleinerer Anbieter mieten. Zum Beispiel das Modell Mia für 30 Euro pro Stunde und 120 Euro pro Tag. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben