Wirtschaft : Berliner Betriebe engagieren sich mehr für die Ausbildung

BERLIN (mot).Berliner Unternehmen werden 1997 mehr Lehrstellen als im vergangenen Jahr zur Verfügung stellen.Nach einer Zwischenbilanz der Industrie- und Handelskammer Berlin haben die Mitgliedsunternehmen in diesem Ausbildungsjahr bereits über 7000 Ausbildungsverträge abgeschlossen - vier Prozent mehr als 1996.Besonderes Interesse bestehe an den neuen Berufen in der Medien-, Informations- und Telekommunikationswirtschaft, teilte die IHK am Montag mit.Hier seien 151 Ausbildungsplätze eingerichtet worden.Der Zuwachs bei den Lehrverträgen in den kaufmännischen Berufen betrage über zehn Prozent.Deutlich rückläufig sei dagegen die Zahl in gewerblich-technischen Bereichen.Die Zahl der ausbildenden Betriebe im IHK-Bereich hat sich nach Angaben der Kammer von 3000 im Jahr 1994 auf 3800 im Ausbildungsjahr 1996/97 erhöht.Für das neue Ausbildungsjahr wird mit einem Anstieg auf 4000 Unternehmen gerechnet, die 9200 neue Ausbildungsverträge abschließen.Der Appell der IHK an die Betriebe, zusätzliche Lehrstellen zu schaffen, fand bei 2100 Unternehmen Gehör.Die Mehrzahl wolle 1997 oder 1998 zusätzliche Plätze anbieten.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben