Wirtschaft : Berliner Preis fällt im Herbst um 10 Prozent

asi/jhw

Auch der Berliner Stromversorger Bewag wird mit Preissenkungen für die Gewerbe- und Privatkunden der Bundeshauptstadt in den sich verschärfenden Wettbewerb in der deutschen Strombranche eintreten. Zum 1. Oktober werde die Bewag die Stromtarife für Gewerbe- und Industriekunden um mindestens zehn Prozent senken, kündigte der Vorstandsvorsitzende der Bewag, Dietmar Winje, in einem Gespräch mit dem Tagesspiegel an. Einen Monat später, also zum 1. November, sollen dann auch die Strompreise für die Berliner Privatkunden fallen. Die Bewag wolle den privaten Haushalten verschiedene Tarifgruppen anbieten und das Preisniveau im Privatkundenbereich "ebenfalls um mindestens zehn Prozent" senken. Ohne genauere Angaben über die Ausgestaltung der Tarife zu machen, sagte Winje, dass die Bewag mit den neuen Tarifen zu "den günstigsten Anbietern von Strom in Deutschland" zählen werde und "den Wettbewerb mit bundesweiten Anbietern nicht zu fürchten braucht".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben