Wirtschaft : Bernhard stellt neuen VW vor

Concept A, eine Mischung aus Sport- und Geländewagen, soll 2008 kommen

-

Berlin – Volkswagen will in den kommenden fünf Jahren 20 neue Modelle auf den Markt bringen. Zehn davon sollen völlig neue Autos in Segmenten sein, in denen VW bisher noch nicht vertreten sei, sagte VW-Markenchef Wolfgang Bernhard am Donnerstagabend in Berlin. Bernhard stellte in der Hauptstadt als „Startsignal“ das „Concept A“ vor. Das Concept A liefere erste Design-Hinweise auf eine neue Geländewagenbaureihe, die 2008 „als kleiner Bruder“ des Geländewagens Touareg auf die Straße kommen solle.

Das am Donnerstag gezeigte Concept A ist eine Mischung aus kleinem Geländewagen und Sportwagen. Die endgültige Version werde aber näher beim Geländewagen liegen, sagte ein VW-Sprecher am Freitag dem Tagesspiegel. Concept A mit Allradantrieb ist mit einem 150-PS-Motor ausgerüstet. Die Türen öffnen sich gegenläufig, so dass die Mittelsäule entfällt. Die Räder sind mit 20 Zoll Durchmesser ungewöhnlich groß.

„Im Jahr 2008 geht die Reise los“, sagte Bernhard. Im selben Jahr soll auch die auf drei Jahre angelegte Restrukturierung der Marke Volkswagen weitgehend abgeschlossen sein. Der Konzern hatte einen Umbau angekündigt, von dem bis zu 20 000 Arbeitsplätze betroffen sein könnten. Zu diesen Plänen äußerte sich Bernhard jedoch nicht. Für ihn stand das neue Auto im Mittelpunkt. „Wir wollen ein Auto herstellen, dass sich die Leute leisten können“, so der VW-Markenchef. Der Wagen solle bezahlbar, spritsparend und trotzdem aufregend sein. Der spätere Name soll mit einer Befragung der Kunden gefunden werden.

Zuletzt war „Marrakesch“ als Name für den Wagen im Gespräch. Der sollte aber bereits 2007 auf den Markt kommen. „Genauso konsequent, wie wir unsere Probleme angehen, genauso entschieden starten wir unsere Produktoffensive.“ Die Publikumspremiere des Concept A findet Ende Februar auf dem Genfer Auto-Salon statt. dr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben