Wirtschaft : Bessere Stimmung an der Börse

-

(akz). Die deutsche Börse boten am Donnerstag ein uneinheitliches Bild. Während die Standardaktien im Deutschen Aktienindex (Dax) zulegten, gerieten die Technologiewerte im TecDax unter Abgabedruck. Die Stimmung am Markt habe sich jedoch spürbar verbessert, sagten Händler. Grund dafür sei, dass der Eurokurs seinen Aufwärtstrend der vergangenen Tage etwas gebremst habe und etwa bei der Marke von 1,22 Dollar stagniere. Diese Entwicklung kam vor allem den Autowerten zu gute, die sehr vom Export abhängig sind. Auf den Verkaufszetteln der Anleger fanden sich hingegen vor allem Papiere aus der Chemiebranche. Im Xetra-Handel stieg der Dax um 0,99 Prozent auf 3858,85 Punkte. Der Tec-Dax fiel hingegen um 0,7 Prozent auf 544,92 Zähler.

Der stärkste Wert im Dax waren die Aktien von BMW, die um 3,01 Prozent stiegen. Der Konzern hatte gute Absatzzahlen in Westeuropa vorgelegt. Die Aktien von Volkswagen gewannen 2,78 Prozent. Daimler-Chrysler-Papiere stiegen um 1,67 Prozent. Die Chemiewerte wurden weiterhin durch den negativen Branchenausblick des BASF-Konzerns vom Vortag belastet. Die Aktien des Unternehmens verloren 0,24 Prozent. Bayer-Papiere standen ebenfalls unter Druck – sie gaben auch 0,72 Prozent ab. Schering-Anteile waren im Dax die größten Verlierer, sie büßten 1,11 Prozent ein.

Am Rentenmarkt sank der Bund Future um 0,2 Prozent auf 112,12 Punkte. Der Rex sank um 0,02 Prozent auf 116,80 Zähler. Die Umlaufrendite wurde bei 4,05 (Mittwoch: 4,06) Prozent minimal leichter ermittelt. Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2187 (Mittwoch: 1,2239) Dollar fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben