Wirtschaft : Beträge bis 250 000 DM in Fonds anlegen

Aktien oder Rentenpapiere? Alles auf eine Karte setzen, oder das Vermögen langfristig sichern? Vorschläge, wie man Geld rentabel anlegen kann, macht in dieser Woche Karl Schwarzhaupt, Leiter des Privatkundengeschäfts des Bankhauses Hermann Lampe. TAGESSPIEGEL:Wie kann ein konservativer Anleger Beträge zwischen 1000 DM und 10 000 DM rentabel anlegen? Was sollte ein risikobereiter Anleger tun? SCHWARZHAUPT:Bei solchen Anlagebeträgen wählt man üblicherweise die sichere Seite, also Bundesschatzbriefe und Investmentfonds.Mit Blick auf die niedrigen Kapitalmarktzinsen und die Möglichkeit, daß diese wieder steigen können, wären Geldmarkt-Fonds oder Fonds mit kurzlaufenden festverzinslichen Wertpapieren interessant.Wer risikobereiter ist, sollte sich für Fonds mit europäischen Aktien interessieren. TAGESSPIEGEL: Was empfehlen Sie einem konservativen oder risikobereiten Anlerger, der 100 000 DM und mehr zur Verfügung hat? SCHWARZHAUPT: Auch bei Beträgen bis 250 000 DM wäre die Fondsanlage zu bevorzugen, insbesondere auch dann, wenn diese Gelder für die Altersvorsorge gedacht sind.Zu denken wäre dabei an einen Fonds-Mix, das heißt mehrere strategisch zueinander passende Fonds, die als Programme angeboten werden - zum Beispiel Union Investment mit Quattro.Die gesamte Summe in Anleihen zu investieren, erscheint angesichts des erwähnten niedrigen Zinsniveaus nicht sehr interessant.Eine entsprechende Anlage im Ausland sollte mit Blick auf Währungsveränderungen eine gewisse Risikobereitschaft voraussetzen.Wer diese Bereitschaft hat, kann auch die bei einigen D-Mark-Auslandsanleihen gegebenen höheren Renditen nutzen.Soweit Interesse für Aktien besteht, empfehlen wir unseren Aktienfonds "Lampe top twenty plus germany" mit Spitzenwerten im Dax und M-Dax.Bei ausgeprägter Risikobereitschaft bieten wir einen Osteuropa-Fonds an.Es empfiehlt sich jedoch vor jeder Anlageentscheidung ein persönliches Beratungsgespräch.Bei Beträgen über 250 000 DM ist eine gewisse, übersichtliche Streuung in Einzelwerte angebracht.Es sollte dabei nur möglich bleiben, einzelne Werte in ihrer Marktpreisentwicklung zu verfolgen.Da dies oft nicht darstellbar ist, empfehlen wir eine persönlich zugeschnittene Vermögensverwaltung.Aus aktueller Sicht würden wir hier das Schwergewicht auf ausgewählte europäische Aktien legen.Bei festverzinslichen Wertpapieren empefehlen sich kurzlaufende deutsche oder europäischen Anleihen.Aus Währungsgründen sind auch Pfund-Anleihen oder US-Dollar-Bonds interessant.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben