Wirtschaft : Bierkonsum: Die Deutschen trinken immer weniger

Deutsches Bier ist im Ausland stark gefragt, im Inland geht der Bierdurst dagegen zurück. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, verkauften die deutschen Brauereien im Jahr 2000 fast 110 Millionen Hektoliter Gerstensaft. Das waren 0,4 Prozent weniger als im Jahr davor. Damit setzt sich ein seit Jahren beobachteter Rückgang fort. Der Bierkonsum im Inland sank sogar um 1,7 Prozent auf knapp 99 Millionen Hektoliter. Dagegen legte der Bierexport in EU-Länder um 15,6 Prozent auf 7,9 Millionen Hektoliter zu. Fast die Hälfte des Bieres wird in den beiden Brauereihochburgen Nordrhein-Westfalen (26,9 Prozent) und Bayern (20,3 Prozent) hergestellt.

Unterdessen wurde bekannt, dass die Duisburger König-Brauerei künftig vollständig zur Holsten-Brauerei gehört. Zum 1. Februar erhöht die Hamburger Holsten-Brauerei AG ihre Beteiligung an der König-Brauerei GmbH & Co. KG auf 100 Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar