BILDBEARBEITUNG : Ohne rote Augen

FORMAT

Viele Digitalkameras nehmen Bilder in zwei Seitenverhältnissen auf, 3:2 und 4:3. Papierabzüge gab es früher nur im 2:3-Format, also etwa 10 x 15 Zentimeter. 4:3-Aufnahmen hatten nach der Entwicklung weiße Ränder, oder sie waren oben und unten abgeschnitten. Heute passen Fotodienste das Papier auf Wunsch an. Ein Foto im 4:3-Format misst dann 10 x 13,3 Zentimeter.

OPTIMIERUNG

Fast alle Dienste bieten automatische Bildbearbeitung an. Dabei erkennt eine Software bestimmte Merkmale wie Gesichter oder Landschaften und gleicht Farben und Kontraste an – so verschwinden etwa rote Augen. Schnappschüsse können hierdurch besser werden. Wer sich aber selbst besondere Mühe mit Kontrast oder Lichtstimmung gegeben oder die Bilder schon mit einem Programm bearbeitet hat, sollte die Optimierung abbestellen. jmi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben