Wirtschaft : Billige Energie bremst Inflation

Der Anstieg der Verbraucherpreise in Deutschland hat sich dank günstiger Energiekosten auch in diesem Monat weiter verlangsamt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, beträgt die Teuerungsrate im Vorjahresvergleich voraussichtlich 1,7 Prozent. Das wäre der niedrigste Wert seit anderthalb Jahren. Im Vergleich zum Vormonat gingen die Preise in der größten Euro-Volkswirtschaft sogar um 0,2 Prozent zurück. Auch in den kommenden Monaten können die Verbraucher auf ein Nachlassen der Teuerung hoffen. Grund für die positive Entwicklung sind vor allem sinkende Energiepreise. Das billigere Mineralöl verlangsamt auch den Preisanstieg bei den Erzeugerpreisen. Der Erzeugerpreisindex für gewerbliche Produkte lag im Oktober nur um 0,6 Prozent über dem Niveau von vor einem Jahr. Das ist das niedrigste Niveau seit zwei Jahren. Ohne den Preisrückgang beim Mineralöl wären die Erzeugerpreise um 1,5 Prozent gestiegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben