Börse am Morgen : Dax baut Vortagsgewinne aus

Die meisten deutschen Aktien haben weiter zugelegt und den Leitindex Dax auf ein neues Rekordhoch seit knapp sechs Jahren getrieben. Zumindest bis Freitag soll die freundliche Stimmung anhalten.

Frankfurt/Main - Der Dax legte bis zur Mittagszeit um 0,18 Prozent auf 6532 Punkte zu, nachdem er zeitweise 6552 Zähler erreicht hatte. Dies war der höchste Stand seit Mitte Februar 2001. Der TecDax legte um 0,37 Prozent auf 721 Punkte zu. Der MDax mittelgroßer Werte rückte um 0,33 Prozent auf 9193 Zähler vor.

Händler sprachen von einer anhaltend freundlichen Stimmung für Aktien. Die Nachrichtenlage sei insgesamt allerdings relativ ruhig. Einige Investoren dürften sich für den großen Verfallstermin am Freitag positionieren, sagten sie. Dann laufen am Derivatemarkt sowohl Optionen als auch Futures auf Indizes und einzelne Aktien aus.

Qantas sagt "Ja"

Spitzenwert im Dax war die Aktie der Lufthansa mit plus 1,36 Prozent auf 20,88 Euro. Händler verwiesen auf die steigende Bewertung der gesamten Luftfahrtbranche, nachdem eine private Investorengruppe um die Investmentbank Macquarie ihr Übernahmeangebot für die australische Fluggesellschaft Qantas nachgebessert hatte. Qantas hat die neue Offerte in Höhe von nun 11,1 Milliarden australischen Dollar (knapp 6,6 Milliarden Euro) inzwischen angenommen. Im SDax gewannen Air Berlin 1,03 Prozent auf 16,62 Euro.

Tui-Papiere sanken dagegen um 0,06 Prozent auf 15,95 Euro. An diesem Tag wird der Aufsichtsrat zusammen kommen und am Markt wird dabei erwartet, dass Tui-Chef Michael Frenzel die bis 2008 prognostizierten Geschäftsziele zurücknehmen und zugleich einen kräftigen Stellenabbau bekannt geben wird.

Techem verdient mehr

Der Verkauf von drei Immobilien im europäischen Ausland brachte der IVG-Aktie im MDax ein Plus von 1,27 Prozent auf 32,70 Euro. Händler verwiesen neben diesem Verkauf aber auch darauf, dass das Unternehmen das Portfolio Channel Hamburg mit acht Büro-Immobilien übernommen habe.

Die Aktien von Techem gewannen nach vorgelegten Jahreszahlen 0,32 Prozent auf 56,65 Euro. Der Energiedienstleister verdiente im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005/06 bei höherem Umsatz mehr als ein Jahr zuvor. Laut Händlern sei der Markt aber mehr am Übernahmekampf um Techem interessiert.


Stand: 14.12.06 (13.00 Uhr)

(tso/dpa/mm)

0 Kommentare

Neuester Kommentar