Börse : Dax geht mit deutlichen Gewinnen

Mit Metro und ThyssenKrupp an der Spitze ist dem Leitindex Dax ein guter Start in das Börsenjahr 2007 gelungen. Der Dax erreichte am Dienstag den höchsten Stand seit knapp sechs Jahren und schloss mit einem Plus von 1,28 Prozent bei 6681,13 Punkten.

Frankfurt/Main - Der Mdax mittelgroßer Werte gewann 1,31 Prozent auf 9527,78 Zähler und markierte damit ein neues Rekordhoch. Der Tecdax rückte um 1,44 Prozent auf 759,07 Punkte vor. Händler sprachen allerdings von niedrigen Umsätzen, da die Börsen in New York und Tokio geschlossen blieben. Der Eurostoxx 50 gewann 1,51 Prozent auf 4182,12 Punkte.

An der Dax-Spitze gewannen Metro-Aktien 5,69 Prozent auf 51,06 Euro. "Es gibt vage Gerüchte, dass die Familie Haniel den Rest an Metro kaufen will", sagte ein Händler. Metro-Großaktionär Haniel hat indes Marktgerüchte über eine angeblich bevorstehende Übernahme des Handelskonzerns dementiert.

Stahlwerte besonders gefragt

Händler verwiesen auf einen Pressebericht, nach dem der indische Stahlkonzern Tata Steel sein Übernahmegebot für den britisch-niederländischen Konkurrenten Corus Group um sieben bis zehn Prozent erhöhen dürfte. Zudem will der amerikanische Stahlproduzent Nucor seinen Wettbewerber Harris Steel übernehmen. Thyssen-Krupp-Aktien gewannen 2,80 Prozent auf 36,69 Euro. Im Mdax zogen Salzgitter um 2,57 Prozent auf 101,60 Euro an.

Die Papiere der Deutschen Börse legten um 2,54 Prozent auf 142,96 Euro zu. Die Frankfurter wollen nach dem Scheitern der Fusion mit der Euronext aus eigener Kraft überdurchschnittlich wachsen. Dies sei zwar ein Rückschlag für Europa gewesen, nicht aber für die Deutsche Börse als Unternehmen, sagte Vorstandschef Reto Francioni der "Börsen-Zeitung".

Deutz-Aktie großer Gewinner im Mdax

Als Mdax-Spitzenreiter legten Deutz-Aktien 8,46 Prozent auf 10,90 Euro zu. Der Motorenhersteller will im Geschäftsjahr 2007 erstmals seit mehr als 20 Jahren eine Dividende zahlen.

Am deutschen Rentenmarkt sank die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,94 (Freitag: 3,96) Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,01 Prozent auf 116,79 Punkte. Der Bund Future gewann 0,25 Prozent bei 116,32 Zähler. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,3270 (1,3170) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7536 (0,7593) Euro.


Stand: 02.01.2007 (18.00 Uhr) (tso/dpa)

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben