Wirtschaft : Börse honoriert Telekom

-

(Tsp). Unerwartet gute Quartalszahlen der DaxFirmen Telekom, Eon und Thyssen-Krupp haben dem deutschen Aktienmarkt am Donnerstag Auftrieb gegeben. Angesichts der in Deutschland im ersten Quartal geschrumpften Wirtschaftstätigkeit sei das Potenzial an der Börse mittelfristig aber begrenzt, hieß es. Der Dax legte bis zum Schluss 2,2 Prozent auf 2989,38 Punkte zu. „Dem Markt hilft, dass die meisten Unternehmen bisher positiv mit ihren Zahlen überrascht haben“, sagte Carsten Klude von der Privatbank M.M. Warburg die steigenden Kurse. „Dabei geht aber vieles allein auf Kostensenkungen zurück und diese Schraube kann man nicht ewig weiterdrehen.“

Im Mittelpunkt des Frankfurter Handels standen die Aktien der Telekom, die bei hohen Umsätzen um 5,5 Prozent auf 12,40 Euro anzogen. Die Telekom-Aktie war für etwa die Hälfte des Dax-Anstiegs verantwortlich. Der Konzern will am Jahresende wieder Gewinne erzielen und hat den Schuldenberg unerwartet deutlich reduziert. Die Investoren überzeugte auch Thyssen-Krupp. Das boomende Stahlgeschäft hat dem Mischkonzern geholfen, seinen Gewinn im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2002/03 deutlich zu verbessern und die Erwartungen beim Vorsteuergewinn zu schlagen. Die Aktie reagierte mit einem Aufschlag um zunächst knapp vier Prozent. Zuletzt lag sie bei 9,46 Euro (plus drei Prozent).

Am Rentenmarkt gewann der Rex 0,27 Prozent auf 119,74 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,2 Prozent auf 116,53 Zähler. Die Umlaufrendite fiel auf 3,59 (Mittwoch: 3,65) Prozent. Der Kurs des Euro sank. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,1458 (1,1499) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8728 (0,8696) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben