Wirtschaft : Börsenkandidat will Verlust senken

Siltronic veröffentlicht Prospekt

-

München (dpa). Börsenkandidat Siltronic strebt nach hohen Verlusten in 2003 im laufenden Jahr einen deutlichen Ergebnisanstieg an. Durch den Wegfall von Restrukturierungskosten sei für das laufende Geschäftsjahr mit einem deutlichen Plus zu rechnen, hieß es in dem Verkaufsprospekt, der am Sonnabend veröffentlicht wurde. Finanzkreisen zufolge stößt das Unternehmen mit seiner Platzierung bei Investoren auf reges Interesse. Die anhaltende DollarSchwäche könnte künftig allerdings gravierende Auswirkungen auf die Ertragslage des Halbleiterzulieferers haben. Für das laufende erste Quartal geht Siltronic zudem nochmals von einem Verlust aus. Bei dem Börsengang sollen bis zu 57,5 Millionen Aktien angeboten werden. Die Preisspanne will die Tochter des Münchner Konzerns Wacker Chemie an diesem Montag zu Beginn einer elftägigen Zeichnungsfrist bekannt geben. Das Volumen des Börsengangs wird auf 800 Millionen bis eine Milliarde Euro geschätzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar