Wirtschaft : Bonn sieht sich reif für den Euro

Waigel: Defizit liegt 1997 bei 2,9 Prozent / Tietmeyer kritisiert starken Dollar
WASHINGTON(rvr/rtr).Trotz der ungünstigeren Prognose des Internationalen Währungsfonds (IWF) hält die Bundesregierung an ihrer Voraussage fest, mit einem Defizit von 2,9 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) in diesem Jahr das Maastricht-Kriterium von 3,0 Prozent zu erfüllen.Der IWF rechnet für 1997 mit 3,3 Prozent.Zum Auftakt der Frühjahrstagung von IWF und Weltbank in Washington sagte Finanzminister Theo Waigel am Sonntag, die Zahl von 2,9 Prozent sei realistisch, Steuermindereinnahmen seien eingerechnet, und falls sich die Rahmenbedingungen änderten, werde die Bundesregierung entsprechend reagieren. Was die

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben