• Bonusprogramme gefährden Senkung der Kassenbeiträge Kassen zahlen Feststellung der Sehschwäche beim Arzt doch

Wirtschaft : Bonusprogramme gefährden Senkung der Kassenbeiträge Kassen zahlen Feststellung der Sehschwäche beim Arzt doch

-

(pet). Der Verband der AngestelltenKrankenkassen (VDAK) befürchtet, dass die zahlreichen Bonus-Regelungen für Versicherte weitere Beitragssenkungen der Kassen erschweren könnten. „Je mehr die Bonusprogramme ausgeweitet werden, desto geringer sind die Einspareffekte der Krankenkassen“, sagte VDAK-Sprecher Martin Plass dem Tagesspiegel. Im Gegensatz zu den Bonusprogrammen gehe die Steuerungswirkung der umstrittenen Praxisgebühr „gegen Null.“ Darum mache es keinen Unterschied, ob die Praxisgebühr zehn Euro betrage oder auf fünf Euro gesenkt werde, wie von Barmer-Vorstandschef Eckart Fiedler gefordert.

Plass sagte, noch sei nicht abzusehen, wie viele Bonus-Regelungen es geben werde. Viele seien zwar schon bei den Aufsichtsbehörden beantragt, aber noch nicht genehmigt. Außerdem sei nicht abzusehen, wie viele Patienten die neuen Angebote, die gesundheitsbewusstes Verhalten belohnen, in Anspruch nehmen würden. „Das ist noch eine Blackbox“, sagte der Sprecher des VDAK, zu dessen Mitgliedern unter anderem die Barmer Ersatzkasse, die Deutsche Angestellten Krankenkasse (DAK) und die Techniker-Krankenkasse zählen.

Das Bundesgesundheitsministerium hat die Kritik des Barmer-Chefs an der Höhe der Praxisgebühr am Montag als „falsch“ und „populistisch“ zurückgewiesen.

Unterdessen haben sich die Spitzenverbände der Krankenkassen und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) darauf geeinigt, dass Sehtests und andere Augenarzt-Leistungen zur Verordnung von Brillen auch künftig von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden. Noch ungeklärt ist, ob die Praxisgebühr von zehn Euro auch bei Notfällen gezahlt werden muss. Unklar ist auch noch, ob die Praxisgebühr bei Rezepten für die Anti-Baby-Pille fällig wird. Noch im Januar solle hier eine Lösung gefunden werden, erklärte die KBV.

Der Vorsitzende des Ärzteverbandes Hartmannbund, Hans-Jürgen Thomas, forderte, die Praxisgebühr wieder abzuschaffen. Es sei ein Zuzahlungs-Tohuwabohu entstanden, das Ärzte und Patienten verunsichere.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben