Wirtschaft : Budapester Index ist über 10 000 Punkte geklettert

Der Budapester Börsenindex Bux ist am Donnerstag erstmals seit der Gründung der Budapester Wertpapierbörse (BET) über die Marke von 10 000 Punkten geklettert. Kurz nach Öffnung der Börse erreichte der Index den Wert von 10 036 Punkten, um bald darauf wieder knapp unter die Zehntausender-Marke zu fallen. Höchstwerte um die 9000 Punkte hatte der Bux zuletzt im Frühjahr 1998 erklommen.

Zeichnungsfrist für Dicom

Die Anteile der britischen Dicom Group, Aldermaston, können bis zum 25. Januar gezeichnet werden. Platziert werden bis zu 9 160 000 sogenannte "Miteigentumsanteile", teilte die konsortialführende Dresdner Bank am Donnerstag mit. Bei dem "Secondary Listing" orientiere sich der Zuteilungspreis am Börsenkurs der bereits in London gehandelten Papiere. Von den Anteilen stammten 7,5 Millionen aus einer Kapitalerhöhung und 470 000 aus dem Besitz der Altaktionäre. Zudem stehe bei hoher Nachfrage eine Mehrzuteilungsoption von 1,19 Millionen Anteilen zur Verfügung, die ebenfalls von Altbesitzern abgegeben werden. Ein Miteigentumsanteil entspricht einer Namensaktie mit einem Nennwert von 0,10 britischen Pfund. ADN

Mediascape plant Börsengang

Die Emprise-Tochter Mediascape Communications GmbH, Hamburg, will noch in diesem Jahr an die Börse gehen. Wie Emprise am Donnerstag bekanntgab, gehört Mediascape zu den Pionieren im Bereich der Richtfunk-Technologie. Das Unternehmen habe kürzlich erstmals Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 155 Megabits pro Sekunde versenden können. Dies sei 2325 mal schneller als ISDN. Mit diesem Schnellzugang zum Internet eröffne der Richtfunk neue Möglichkeiten beispielsweise für das E-Commerce-Geschäft. Emprise hält 72 Prozent der Mediascape-Anteile. ADN

Versicherungsbörse im Internet

Der IT-Lösungsspezialist OAR Consulting AG ist mit der Einrichtung einer Versicherungsbörse im Internet beauftragt worden. Auftraggeber sei der Assekuranz Marketing Circle (AMC), ein Zusammenschluss 61 namhafter Versicherungen, teilte OAR mit. Ziel von AMC seien neue Dienstleistungen und Servicemarken für Versicherungen. Ende Januar will OAR nach eigenen Angaben ein Internet Portal von "private cars" umsetzen. ADN

0 Kommentare

Neuester Kommentar