Chemie-Unfall : Gefährliches Gift von BASF in Rhein gelangt

Aus der Kläranlage des Chemieunternehmens BASF in Ludwigshafen sind versehentlich 60 Kilogramm des hochgiftigen Stoffes Benzophenon in den Rhein gelangt. Das Produkt ist nach Angeben des Unternehmens "akut giftig" für Wasserorganismen.

basf
BASF kippt versehentlich kiloweise Gift in den Rhein. -

LudwigshafenTrotz der hohen Gefährlichkeit des Giftes gibt BASF vorerst Entwarnung. Wegen der Verdünnung durch das Kläranlagenwasser und das Rheinwasser sei "mit hoher Wahrscheinlichkeit" nicht von einer Gefährdung auszugehen, so das Unternehmen.

Der Unfall wurde bei einer Probe des Kläranlagenwassers am Sonntagvormittag entdeckt. Wie BASF weiter mitteilte, sei die Unfallursache zwar noch unklar, die zuständigen Behörden jedoch informiert. (cp/ddp)

 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben