CHRONIK : Die Lehman-Pleite

Juni 2008



Die US-Investmentbank Lehman Brothers kündigt an, frisches Kapital zu

benötigen. Es kursieren Gerüchte, die Bank sei in akuten finanziellen Schwierigkeiten

14. September 2008

Lehman Brothers beantragt Gläubigerschutz

17. September 2008

Die britische Barclays Bank übernimmt die Kapitalmarkt-Sparte von Lehman. Das japanische Brokerhaus Nomura sichert sich die Lehman-Überreste in Europa und Asien.

Herbst 2008

Anlegerschützer sammeln Tausende Fälle von geschädigten Anlegern, die – inzwischen wertlose – Lehman-Zertifikate gekauft haben. Eine erste Klage wegen Falschberatung wird am Frankfurter Landgericht gegen die Frankfurter Sparkasse eingereicht. Viele weitere gegen zahlreiche andere Sparkassen und Banken folgen.

Sommer 2011

Die dreijährige Verjährungsfrist für eventuelle Schadenersatzansprüche der Anleger läuft ab

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben