DACHDECKER : Keine Unterschiede zwischen Ost und West

Bei den 61 000 Beschäftigten im Dachdeckerhandwerk wird nicht zwischen Ost und West unterschieden: Hier liegt der Lohn etwa für einfache Helfer unter 20 Jahren einheitlich bei 10,00 Euro. „Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, dass wir einheitliche Löhne zahlen“, sagt Felix Fink, Tarifexperte beim Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks. „Keiner fühlt sich benachteiligt.“ Die IG BAU schätzt, dass es im Dachdeckerhandwerk einige Fälle gibt, in denen der Mindestlohn nicht eingehalten wird. „Da gibt ein Subunternehmer zum Beispiel an, dass ein Arbeitnehmer acht Stunden gearbeitet hat, obwohl es zwölf waren“, sagt IG BAU-Sprecherin Sigrun Heil. „Aber diese einzelnen Fälle findet man überall.“ ysh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben