Wirtschaft : Das HWWA-Institut wird selbstständig

Das Land Hamburg will das renommierte Wirtschaftsforschungsinstitut HWWA (Hamburgisches Welt-Wirtschaftsarchiv) in die Selbstständigkeit entlassen. Die Landesregierung, der Senat, beschloss am Dienstag einen Gesetzentwurf, wonach das HWWA nicht länger als Unterabteilung der Wirtschaftsbehörde geführt wird, sondern eine eigenständige Stiftung öffentlichen Rechts wird. Der Schritt war nötig geworden, weil der Wissenschaftsrat eine Weiterführung des Instituts von einer durchgreifenden Modernisierung abhängig gemacht hatte. Der Stellenplan des HWWA sieht 137 Arbeitsplätze vor, 32 weniger als zurzeit. Das HWWA hat einen Jahresetat von 16 Millionen Mark, wovon der Bund die Hälfte zahlt, Hamburg ein Viertel und die übrigen Länder den Rest. Alle führenden Wirtschaftsforschungsinstitute in Deutschland unterziehen sich derzeit einem Prozess der Neuorganisation.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben