Wirtschaft : Das Thema heißt Aventis

-

(Tsp). Die deutschen Aktienmärkte sind am Montag ohne jeden Schwung in die Woche gestartet. Bei geringen Umsätzen fehlte es an Nachfrage. Die Investoren sind nach den Kursgewinnen der Vergangenheit deutlich vorsichtiger geworden und halten sich zurück. Angesichts dieser Situation genügten schon verhältnismäßig geringe Abgaben um die Kurse zu drücken. Zudem trübte der verhaltene Schluss am Freitag an der Wall Street die Stimmung.

Bis zum Schluss des elektronischen Handels über Xetra büßte der Deutsche Aktienindex (Dax) 0,56 Prozent auf 4128,68 Punkte ein. Technologiewerte waren hingegen ein wenig gefragter. Der TecDax kletterte um 0,44 Prozent auf 614,9 Punkte.

Hauptthema unter den Händlern war am Montag die beabsichtigte Übernahme von Aventis durch Sanofi. Dies beflügelte auch die Fantasie. Einer der immer wieder erwähnten Übernahmekandidaten auf dem Parkett ist der Berliner Pharmakonzern Schering. Dessen Aktie avancierte zum Tagessieger unter den 30 Dax-Werten und legte 1,96 Prozent auf 45,73 Euro zu. Die Titel von SAP profitierten indirekt. Sollte Aventis tatsächlich von Sanofi übernommen werden, wäre ein Weg im Auswahlindex Euro Stoxx 50 frei. Das Papier von SAP kletterte um rund 1,9 Prozent auf 135,18 Euro

Am Rentenmarkt fiel der Bund-Future um 0,15 Prozent auf 114,50 Punkte. Der Rex gab um 0,14 Prozent auf 118,32 Zähler nach. Die durchschnittliche Umlaufrendite stieg auf 3,79 (Freitag: 3,76) Prozent. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2575 (Freitag: 1,2692) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7952 (0,7879) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar